Patienten ID - Lösung

zusätzliche Transfusionssicherheit zum Bedside Test, Verwechslungssichere Dokumentation patientenspezifischer Parameter, QM Erweiterung

Die Patientensicherheit ist in der Gesundheitsversorgung oberstes Gebot.


In 2 bis 4 % aller Behandlungen kommt es laut Experten zu unerwünschten oder vermeidbaren Ereignissen. Daher nehmen sowohl ein gut aufgestelltes Qualitäts- als auch ein Risikomanagement für heutige Kliniken eine zentrale Rolle ein. Insbesondere die fortschreitende Digitalisierung kann hierbei nachhaltig zur Patientensicherheit beitragen.

Besonders fehlerbehaftet ist immer noch der Umgang mit Blut. 
Die Teströhrchen landen zu oft im falschen Labor oder gehen sogar ganz verloren. Das kostet Geld, Nerven und wertvolle Behandlungszeit für Patienten und Beschäftigte. Eine digitalisierte Medizin kann die Patientensicherheit mit RFID-Chips (radio-frequency identification) verbessern. 

Diese werden mit der Patienten ID direkt verlinkt und alle Daten sind untrennbar miteinander verbunden. Mit diesen lassen sich Blutproben zurückverfolgen und abgleichen. Eine Verwechslung wäre dann nahezu ausgeschlossen – auch bei (mit RFID-Chips) gekennzeichneten Bluttransfusionen beispielsweise. Denn hier kommt es trotz aller Sicherheitsbarrieren immer noch zu schweren Ereignissen.

Unsere Patienten ID Sensorlösung gewährleistet eine erweiterte Patientensicherheit und ist eine einfache und  anwenderfreundliche Methode um das Qualitäts- und Risikomanagement zu erweitern.